Stephanie von Below
Stephanie von Below

So arbeiten Sie effizient im Home Office

Artikel vom: Donnerstag, 21. Mai 2015 - Antworten

Im Home Office zu arbeiten hat viele Vorteile. Der Weg zum Büro entfällt zum Beispiel, und einige lästige Meetings vielleicht ebenfalls. Es ist andererseits aber auch nicht einfach, sich die Arbeitsbedingungen im Home Office eigenverantwortlich zu gestalten. Hier ein paar Tipps für das effiziente Arbeiten im Home Office:

• Separater Arbeitsplatz: Am besten ist ein eigenes Arbeitszimmer, mit einem geeigneten Schreibtisch und einem passenden Bürostuhl. Nehmen Sie sich und Ihre Arbeit ernst und räumen Sie sich den Platz ein, den Sie brauchen. Der Küchentisch ist nicht die ideale Lösung.

• Verbindliche Zeitstruktur: Geben Sie Ihrem Arbeitstag eine feste Struktur, mit Arbeitszeiten und Pausen. Im Home Office ist die Gefahr groß, in Extreme zu verfallen und Arbeitszeit zu verbummeln oder Pausen gar nicht wahr zu nehmen. Legen Sie Ihre Zeiten fest, nehmen Sie Ihre eigenen Vorgaben verbindlich an. Am besten strukturieren Sie am Vorabend die Aufgaben für den nächsten Tag: Was steht an? Welche Aufgabe hat Priorität? Wieviel Zeit wird sie voraussichtlich in Anspruch nehmen?
Für das Ende des Arbeitstags brauchen Sie ein Ritual. Räumen Sie am besten den Schreibtisch auf und machen Sie sich bewusst, dass jetzt der Feierabend beginnt.

• Kein Multitasking: Sorgen Sie dafür, dass Sie ungestört und konzentriert arbeiten können. Damit sind nicht nur private Anrufe gemeint oder Unterbrechungen für Familien- und Haushaltsverpflichtungen. Sondern auch das Multitasking mit Mails und SMS: Schalten Sie die automatische Benachrichtigung ab und machen Sie feste Zeiten für sich aus, wann Sie Ihre Nachrichten checken. Jede Unterbrechung kostet Sie Zeit, Energie und Konzentration. Alles gleichzeitig funktioniert nicht, das haben auch wissenschaftliche Studien zum Multitasking belegt.

• Kontakte pflegen: Regelmäßiger persönlicher Kontakt zu Kollegen zu pflegen ist wichtig, sonst schmort man nur im eigenen Saft. Treffen Sie Kollegen zum Mittagessen, besuchen Sie Branchentreffs oder engagieren Sie sich in einem Verband.

• Urlaub buchen: Auch im Home Office gilt – Sie haben ein Recht auf freie Zeit! Planen Sie Ihre freien Tage verbindlich ein und lassen Sie sich nicht davon abbringen. Und natürlich rufen Sie im Urlaub nicht Ihre beruflichen Nachrichten ab. Konzentrieren Sie sich einfach darauf, richtig abzuschalten und neue Energie zu gewinnen.

Fazit: Ob Sie tageweise im Home Office arbeiten oder ob Sie Freiberufler sind: Das A und O für Ihr effizientes Arbeiten im Home Office ist die Wertschätzung Ihrer eigenen Zeit!

Daran wollen Sie noch arbeiten? Ich unterstütze Sie mit Coaching


Schreiben Sie eine Antwort


© 2010-2018 STEPHANIE VON BELOW – COACHING · TRAINING · KARRIEREBERATUNG