Stephanie von Below
Stephanie von Below

Assessment-Center: mehr Standing durch Übung

Artikel vom: Mittwoch, 1. Mrz 2017 - Antworten

Beim AC gehen Sie in eine Prüfungssituation, in der viel von Ihnen verlangt wird: Professionell agieren, präsentieren und Rollenkompetenz zeigen. Das können Sie üben.

  1. Meist beginnt das AC mit einer Selbstpräsentation in Kombination mit dem Lebenslauf. Hier geht es darum, Ihre berufliche Entwicklung in Beispielen und Erfolgsstorys darzustellen. In der Vorbereitung ist es hilfreich, sich damit auseinanderzusetzen: Welche Ressourcen haben Sie, die Sie auf Ihrem Weg eingesetzt haben? Welche Bezugspunkte gibt es zu dem Job, um den Sie sich bewerben? Überlegen Sie sich gut, was Sie auf antworten auf Fragen wie: Wo sind Sie gescheitert? Ehrlichkeit und gute Vorbereitung stärken Ihre Souveränität.
  2. Ein weiteres Element sind Übungen, Planspiele und Fallstudien, in denen Sie Prioritäten setzen müssen und Ihre Fähigkeit zum strategischen Denken und Handeln unter Beweis stellen. Auch die „Postkorbübung“ können Sie trainieren. Machen Sie sich darauf gefasst, dass Sie Ihre Entscheidungen auch begründen sollen.
  3. Rollenübungen sind ein festes Element im AC. Hier geht es darum, dass Sie kommunikative Fähigkeiten zeigen, souverän argumentieren und sich auf die geforderte Rolle einstellen. Konzentrieren Sie sich auf die Situation, lassen Sie sich nicht von den Beobachtern ablenken. Auch wichtig: Ihre Körpersprache, die im Einklang mit Ihren Worten stehen sollte.
  4. Selbst-Feedback-Übungen gehören ebenfalls zum AC. Dabei werden Sie nach Ihrer Selbsteinschätzung gefragt. Das ist Ihre Chance, weniger Geglücktes im AC realistisch zu formulieren und Positives herauszustreichen – übertreiben Sie nicht mit Eigenlob und Selbstkritik.

Ihre Vorbereitung:

  • Inhaltlich: Ihr Lebenslauf, Ihre Motivation; Inhalt und Ablaufplan des AC; Informationen über das Unternehmen, Informationen zum Jobprofil
  • Mental: Üben Sie die verschiedenen Elemente des AC und bringen Sie eine positive Einstellung mit.
  • Organisatorisch: Sie kommen pünktlich und gut ausgeschlafen.
  • Jedes AC hat Pausen: Zeigen Sie, dass Sie beim Essen den Gabeltest bestehen und machen Sie auch bei der Konversation eine gute Figur.

Es lohnt sich, diese Themen mit einem Sparringspartner durchzugehen und in der Praxis zu simulieren.

Mehr davon? Mit meinem Assessment-Coaching mache ich Sie stark für Ihre Bewerbungen!

Stephanie von Below (Coaching | Training | Karriereberatung, Hamburg)

kontakt@von-below.com

 

 


Schreiben Sie eine Antwort


© 2010-2017 STEPHANIE VON BELOW – COACHING · TRAINING · KARRIEREBERATUNG